Wie kraftvoll ist eine Kollektivschöpfung?

Vor Kurzem habe ich die neue CD „Reise nach Lumenia 2“ angekündigt. Diese Meditations-CD beinhaltet einen Track namens „Kollektivschöpfung“. Die Idee dazu kam mir spontan und ich dachte, es sei eine wundervolle Vorstellung, wenn einem die Lumenier bei der Schöpfung ein wenig behilflich sind, da man selbst ja manchmal ein bisschen festhängt. Ich hatte die größte Freude beim Schreiben sowie auch beim Sprechen des Textes. Ich war so glücklich dabei, dass ich glaube, dass man es zwischenzeitlich auf der CD hört. Ich konnte mir das Grinsen nicht verkneifen. Es war einfach ZU schön! 🙂
Nun aber zu dem Hauptgrund, warum ich das hier schreibe: Ich hatte nicht mit den Reaktionen gerechnet! Ein paar Tage nach den ersten Auslieferungen, bekam ich überschwängliche E-Mails, was ich denn da gemacht habe! Offenbar hatte dieser Track eine heftige Wirkung – nicht nur auf das Befinden der Hörer, sondern auch auf deren Realität! Natürlich habe ich mich darüber gefreut! Aber als sich die E-mails häuften, also die Resonanz – besonders zu diesem Track – immer größer wurde, bin ich ernsthaft ins Nachdenken gekommen, was denn daran so anders war, dass er unmittelbar auf die Realität wirken konnte. Denn manche erzählten von echt tollen Erlebnissen und Veränderungen – und das nach so kurzer Zeit (ich glaube, es sind gerade 3 Wochen)! Ich hakte ein bisschen bei den Leuten nach und was heraus kam, war so verblüffend, dass ich einen Blog-Artikel darüber schreiben musste!
Hier sind die Gemeinsamkeiten der Hörer, bei denen starke Veränderungen stattgefunden hatten, die ich bisher herausfiltern konnte:

1. Sie alle haben das Erlebnis mit den Lumeniern intensiv gefühlt (manche haben vor Glück geweint)
2. Bei vielen entstand ein starkes Gefühl von Dankbarkeit!
3. Die Vorstellung, dass viele Menschen gemeinsam auf die Realität einwirken, hat starke Gefühle ausgelöst (z.B. stieg der Glaube an die Verwirklichung an, da viele wissen, dass ein gemeinsamer Fokus stärker ist, als ein einzelner)
4. Ausnahmslos alle hatten das totale Vertrauen in die Lumenier und haben sich auf sie verlassen!
5. Die meisten haben die Vorstellung mit in die Realität genommen (sie ging also im Alltag weiter – der Gedanke, dass die Lumenier immer noch ihre Schöpfung bewirkten, lief im Hinterkopf weiterhin ab)

15845983_mlDas waren die wichtigsten Merkmale. Nun kann man zusammenfassend sagen, dass hier offenbar ein Vertrauen in die Lumenier besteht bzw. in die Macht eines kollektiven Fokus. Gefühle wie Dankbarkeit und Freude verstärken das Ganze noch. Und einen weiteren starken Einfluss hat wohl auch die Tatsache, dass die Vorstellung mit in die Realität genommen wird. Im Alltag läuft also immer der Gedanke (und das Vertrauen) mit, dass die Lumenier gerade Glück für einen erschaffen. Und dabei ist es offenbar total egal, dass diese Gruppe von Menschen aus einer Geschichte stammt. Ich denke, es geht darum, dass hier ein kollektiver Fokus entsteht – viele Menschen fokussieren sich auf EINE Sache. Und ein solcher Fokus ist natürlich um ein Vielfaches stärker!

Das Vertrauen in die Lumenier rührt wohl einfach aus der Geschichte, da sie dort als sehr mächtige Schöpfer dargestellt sind und sich nicht von ihrem Fokus bzw. ihrer Schöpfung ablenken lassen – so, wie wir. Sie sind Meister darin, ihren Fokus so lange und so intensiv zu halten, bis die Schöpfung verwirklicht ist. Bei den Lumeniern gibt es keine Zweifel und auch keine Absichten oder Kämpfe. Sie TUN es einfach. Und bei dem Track „Kollektivschöpfung“ TUN sie es auch noch gemeinsam. Es findet ein intensiver, kollektiver Fokus statt und je mehr man sich in diese Vorstellung hineinsteigert bzw. sie fühlt, umso heftiger ist die Wirkung. Nimmt man diese Vorstellung mit in die Realität und stellt sich vor, dass die Lumenier gerade weiterschöpfen, während man seinem Alltag nachgeht, kann ich mir schon vorstellen, dass hier unbewusst etwas Großes abläuft. Eine Gruppe von Menschen, die sich zusammenschließt und für einen Glück erschafft, kann Großes bewirken – selbst, wenn es nur in der Fantasie stattfindet. (Abgesehen davon glauben viele Leser, dass es die Lumenier auf die ein oder andere Weise tatsächlich gibt, wie sich herausgestellt hat – was die Wirkung offenbar noch verstärkt.)

Was aber, wenn man sich als Gruppe auch in der Realität zusammenschließt und gemeinsam Glück erschafft? Diese Vorstellung hat uns jetzt so begeistert und beflügelt, dass wir unbedingt etwas machen wollten, dass sich nur auf diesen Bereich konzentriert: Die Schöpfung eines Kollektivs – einer Gruppe. Denn hier schlummert ein riesiges Potential! Ich habe mich gleich an einen Text dafür gesetzt und nun arbeiten wir gerade an der Umsetzung einer „Kollektivschöpfung“, bei der sich alle Hörer zusammenschließen und gemeinsam Glück erschaffen. Diese Idee war auch die Vision von Marin in ihren Buch „Das Experiment“, also haben wir uns dafür zusammen getan.
Ich glaube, dass gerade jetzt, in dieser Zeit, die Menschen erkennen, wie wichtig und wie machtvoll ein gemeinsames Wirken ist – Gemeinsamkeit generell. Wenn viele Menschen an ein- und demselben Strang ziehen, entsteht natürlich eine viel größere Kraft! Bei einer Kollektivschöpfung, in der sich jeder auf Glück konzentriert (Glück für einen selbst und Glück für alle anderen, die mitmachen!), entsteht ein starker Fokus, der sich um jedes Mitglied verstärkt – je mehr also mitmachen, umso stärker ist der Fokus. Es entsteht eine Verbindung zwischen den Hörern – jeder ist ein Teil des Hörer-Kollektivs und so wirkt jeder in das Glück des einzelnen und in das Glück des Kollektivs mit ein. Eine große Gruppe, die Glück für einen erschafft und in die man Glück mit einbringt. Alle für einen und einer für alle.

Diese Idee empfinden wir als so berauschend, dass wir es kaum erwarten können, mit euch allen dieses Spiel zu spielen! Man stelle sich vor, es würden nur 100 Leute mitmachen. 100 Leute, die bei dem eigenen Glück mitschöpfen – gemeinsam ist man doch bekanntlich stärker! 100 Leute also, die beim eigenen Glück mitmachen und beim Glück des ganzen Hörer-Kollektivs. Jeder hat etwas davon und jeder trägt zum Glück des anderen und des ganzen Kollektivs bei.
Wir stecken da gerade unsere ganze Energie rein und natürlich die größte Freude! Wir brennen gerade regelrecht dafür! Und wir hoffen, dass viele mitmachen, um das Kollektiv zu stärken.

Wie kraftvoll ist eine Kollektivschöpfung? Lasst es uns herausfinden!

Kollektivschöpfung-CDzeigen

www.euphoria-lane.de

Urheber des Titelbildes: http://de.123rf.com/profile_lightwise

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s